Thyristor- und Diodenscheibenzellen

Techsem_Thyristor_Diode_Scheibenzelle_Diskret

Die Scheibenzelle: Das Package für höchste Leistungen

Scheibenzellen werden verwendet wenn Ströme von bis zu 8000A oder Spannungen bis zu 7200V geschaltet werden sollen. Der Anwendungsbereich liegt damit bei der Verteilung von hohen Leistungen. Diese können geschalten oder gleichgerichtet werden. Je nach Aufgabe werden Thyristoren oder Dioden als Scheibenzellen geliefert.


  1. Kontaktieren Sie uns !

  2. Telefonisch +49(0)9122-97960 oder per Email

In den Scheibenzellen befindet sich jeweils nur ein Dioden- oder ein Thyristor-Silizium-Chip. Sie werden als Druckkontakt aufgebaut, das heißt sie werden nicht verlötet sondern sind beweglich (gleitend) mit den Kontaktteilen verbunden (verpresst). Dadurch nutzen sich die Verbindungsstellen deutlich weniger ab und der Aufbau weist eine sehr hohe Lebensdauer und Robustheit auf. Die Scheibenzellen oder auch Kapseln decken einen Strombereich von 200 A bis 8000 A und einen Spannungsbereich von 200V bis 7200V ab. Da die Verlustleitung mit der Temperatur steigt, muss die Scheibenzelle gekühlt werden. Dies geschieht durch beidseitige Wasser- oder Luftkühlung. Durch die beidseitige Kühlung werden sehr hohe Leistungen realisiert.